1157

Fair & Regional

Regional Einkaufen

Zwetschken im Winter, Bärlauch aus China oder französische Marillen, weil man die Österreichischen einfach nicht mehr abwarten will? Da kommen schnell mal ein paar tausend Kilometer zusammen, die diese Produkte zurücklegen mussten, bevor sie bei uns im Einkaufswagen landen.
Also warum machen wir es uns nicht einfach und kaufen bewusst regional und damit auch saisonal. Dann gibt es eben Zwetschken, Marillen und Bärlauch nur dann, wenn sie jahreszeitlich bei uns Saison haben. Wer möchte nicht in den Genuss von geschmacklich guten Produkten kommen, weil diese voll ausgereift und erntefrisch verkauft werden können? Zudem ist es doch enorm wichtig zu wissen, wo die Produkte herkommen und unter welchen Bedingungen sie produziert wurden, was sich bei dem Bauern ums Eck leicht in Erfahrung bringen lässt.

Dahoam schmeckt`s am besten

Darum sollte man bei Lebensmittel auf Regionalität, und damit auf regionale Produzenten und saisonale Produkte aus der Umgebung achten. Denn nicht nur die Herkunft der Produkte ist wichtig, sondern auch die Stärkung der heimischen Wirtschaft. 
Hochwertige Tiroler Produkte herzustellen, erfordert vor allem eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe zwischen Produzenten und Lieferanten. Denn nur gemeinsam können echte Regionalität und eine hohe Qualität gewährleistet werden.

Das Tiroler Mehl

In Sachen "Regionalität" sind wir jetzt noch einen Schritt weiter gegangen. Seit 2019 wird Getreide, extra für uns, in Tirol angebaut und in der Wieshofermühle in St. Johann vermahlen.
Das „Tiroler Mehl“ wird von Getreidebauern aus der Region hergestellt. Die Wieshofer‘s holen das Getreide auf ihren Retourfahrten mit den eigenen LKWs ab und bringen es zur Vermahlung ins schöne St. Johann.

Die kurzen Transportwege und die Regionalität ermöglichen eine noch transparentere und bessere Herstellung unserer Produkte, denn nur so kann Qualität zu 100% gewährleistet werden.

Für die heimischen Betriebe ist es schwer genug gegen die Billigproduktion aus dem Ausland anzukommen, obwohl sie gesunde Lebensmittel von höchster Qualität produzieren. Mit unserem bewussten Einkauf regionaler Erzeugnisse erhalten wir so auch ein Stück unserer Kulturlandschaft und damit ein Stück Lebensqualität für jeden von uns. Regional einkaufen bedeutet Transparenz, weil sich jeder ein Bild von den einzelnen Erzeugern und deren Produkten machen kann. Deswegen verwenden auch wir in unserer Produktion so weit wie möglich regionale Zutaten, und auch bei uns gibt es einige Produkte nur saisonal.

GENUSS REGION Österreich

Vielleicht ist dir ja schon aufgefallen, dass einige unserer Produkte wie z.B. die Stanzer Zwetschkenknödel, die Wachauer Marillenknödel oder auch die Schlutzkrapfen mit Spinatfülle mit „GENUSS REGION ÖSTERREICH“ gekennzeichnet sind?

Unsere Produkte werden ja zu 100% hier in Hall in Tirol produziert. Dabei verwenden wir weitestgehend Zutaten aus unserer Region, wobei wir unter Region ganz Österreich verstehen, weil wir natürlich nicht alle Zutaten aus Tirol beziehen können.

Was ist Genuss Region Österreich?

Das Siegel ist eine geschützte Dachmarke des österreichischen Lebensministeriums und der Agrarmarkt Austria (AMA) und ist DAS Qualitätsmerkmal für die regionalen Produkte Österreichs, mit dem Ziel eine bestimmte Region mit den für sie typischen Produkten zu vermarkten. Qualität, Herkunft sowie Nachhaltigkeit und Vielfalt der Lebensmittel sind dabei ausschlaggebend.

Mittlerweile vereint die Marke 116 Genussregionen von Vorarlberg bis ins Burgenland und wird auch von der EU im Rahmen der Landwirtschaft und der ländlichen Entwicklung unterstützt.

Wikipedia >>

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Surf-Erlebnis bieten zu können. Alle Informationen dazu finden Sie in unserem Datenschutzhinweis. OK